Rotes Quadrat am Firmament

13 April 2007

Im Sternbild Schlange haben Astronomen einen ungewöhnlichen kosmischen Nebel beobachtet, welchen sie wegen seiner Form „Rotes Quadrat“ tauften.
Der quadratische Nebel befindet sich um eine sehr heiße Sonne genau im Zentrum, der Zentaralstern, in unbekannter Entfernung in unserer milchstraße gelegen, lässt zwei ausströmende Gaskegel leuchten, die wie „zwei Cocktailgläser Stiel an Stiel angeordnet sind“.

Ähnlich wie eine andere gleichmäßige Form in unserer Milchstraße, das „Rote Dreieck“, muss die Umgebung relativ ruhig sein, dass die Regelmäßigkeit der Form bewahrt wird, beide sind völlig zufällig zu sehen, denn ein veräderter Blickwinkel zerstört den optischen Eindruck.

Free File hosting by Bilder-hoster.de


Mondfinsternis

3 März 2007

Heute Abend ist es seit drei Jahren mal wieder so weit, wir haben eine totale Mondfinsterniss, zwischen 23.44 Uhr und 2.12 Uhr.

Wie kommt eine Mondfinsterniss zustande? – Ganz einfach, der Mond liegt zur betrefflichen Zeit im Kernschatten der Erde, das passiert immer dann, wenn Mond, Erde und Sonne auf einer Linie liegen, deshalb auch so selten.

Wegen der ungünstigen Wettersituation wird der Mond wohl nicht zu sehen sein, lange müssen wir aber nicht auf die nächste warten, am 21. Februar 2008 ist es wieder so weit^^!


Astronauten leben gefährlich!

21 Oktober 2006

Energiegeladene, elektrische Teilchen durchdringen das All, sie können unsere DNS schädigen und Krebs auslösen!
Auf der Erde schützt uns die Atmosphäre weitgehend vor dieser kosmischen Strahlung, doch im Raum auserhalb des Erdmagnetfelds, weitab von der Erde entfernt würden Astronauten durch sie in Mittleidenschaft gezogen!
Eine Kugelförmige Hülle aus Wasser oder Kunsstoff kann sie schutzen, doch sie wäre mit 500 Tonnen zu schwer, ein superstarker Magnet könnte könnte die kosmischen Teilchen abstoßen, er wäre mit seinem starken Magnetfeld allerdings selbst ein Gesundheitsrisiko.

Die kommende Aufgabe der Wissenschaft ist es die Maximalbelastbarkeit des Menschen durch solche Strahlung heraustzfinden und eventuell Substanzen zu fineden, die die Schäden wieder reparieren, die die Strahlung anrichtet!!!


Supernovaexplosionsreste von vor 340 Jahren von Hubble photographiert!

30 August 2006

Die verschiedenen Gasteilchen sind in unterschiedlichen Farben dargestellt, Sauerstoff ist z.B. grün!

Bild