Viel Neues… nicht viel Gutes!

30 Mai 2007

Ja, wer sich die Nachrichten anschaut, das ist allgemein bekannt, bekommt nichts gutes zu sehen, und wenn, dann nur sehr wenig.
Aber dies liegt nicht unbeding daran, dass es auf der Welt nichts gutes gäbe, es liegt auch nicht unbedingt an den Machern der Nachrichten, es liegt an der Natur des Menschen als Zuschauer.

Der Mensch möchte Katastrophen, das haben schon die alten Griechen begriffen als sie das Theater groß werden ließen, der Mensch möchte unterhalten werden, sich im Glauben wissen über alles bescheid zu wissen, da das schlechte meist furioser daherkommt, wird es den Leuten auch vorgeworfen.

Ich bin jetzt nicht daran interesiert, Menschen dazu zu ermuntern die Augen vor der Realität zu verschließen, denn die Realität ist der Boden der Zukunft, nicht daran interesiert das Schlimme der Vergangenheit zu vergessen, denn aus Fehlern soll man lernen, doch wäre es doch wünschenswert, neben all dem Schlechten, auch all das Gute, wenn es auch weniger ist und leider wird, in betracht zu ziehen, gerade weil wir uns als Menschen dazu ermuntert fühlen müssen, auch gutes zu tun, um unser aller Wohl zu sichern.

Das mag jetzt ein wenig Abgehoben klingen, doch ist es von Nöten, sonst werden die Menschen eines Tages in eine „alles ist schlecht“ Starre fallen und argumentieren: „Wieso soll ich der Welt anders entgegentreten als sie mir?“.

Oder, was halten Sie davon… schreibt einen Kommentar!

Advertisements